NORAA

.

People always try the safe and secure way

Noraa is a 26 year old singer and songwriter. She currently works on her very first album and describes her music as a kind of Soul Reggae.

1|  When did you start singing?

I guess I always used to sing. I started singing in front of people when I was 14 and joined a school band. I loved it and decided to continue so I started to play guitar for a short time, I did not really feel it, it was a classic guitar and I could not sing to it. At some point I missed it when writing songs and singing so I got back to it after five years.

2|  What inspires you on a daily basis?

People. Different people. I love to travel, I always like to meet new people, hear their stories. I think thats the most inspiring to me. Especially now, cause I meet new people every day and sometimes its kind of tiring because you don’t know them, you have to start somewhere, or it’s simply not your day, but at the end of the day I always feel like it was a good experience. So yeah, people.

3|  Which artist inspires you the most?

Thats always difficult to answer, but I think there are two main ones. I listened to both of them today in the hotel room. Tracy Chapman and Lauryn Hill, my most inspiring female artists. It’s hard to explain, like a certain feeling. I grew up with Tracy Chapman, because my parents were listening to her all day long for a while and Lauryn Hill, I discovered her when I started playing guitar and she fascinated me.

4|  How do you compose your music? How do you start?

Normally I start playing guitar and sing around, with some words, even phantasy words. I need to get the melody first and then one word comes up that I use several times and then I feel that maybe the song should be about it.

5|  Do you have any other ways of expressing yourself other than music?

Well, I always used to write lyrics. Not poems, but every night before I went to bed I wrote down some thoughts, not in a diary kind of way. I felt I had to write down some stuff, so I have many books at home, full of words.

6|  When did you realize that you have that gift? That you can sing?

I always sang in front of my family, I guess they were annoyed by my singing. But I remember that I have had that friend in school who always started to sing in the school break and one day I joined her. The school band, they were 16 and we were 14, asked us to join them and I think that was the first time that I started to sing in front of people, we sang in front of the whole school, no instruments, and it felt good.

7|  If you would be an animal, which one would you be?

Funny, I kind of just talked about this. Hmm, I like cats actually. They always seem to be so grounded, they are not stressed easily, they chill, at the same time they are sensitive. Cats are weird animals I just realize. But still, cats, and I am a bit lazy sometimes. I am always the last one to step out of the tour bus.

8| If you would have a microphone which would enable you to reach every single person on the planet, what would you tell them?

I think it’s also about doing something crazy sometimes, leaving ones comfort zone. This is one of the main topics in my surrounding currently. People always try the safe and secure way.

Thank you very much Nora, it was a pleasure to talk to you and to spend an afternoon with you in Paris. I wish you only the best!

Jahnam

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Leute wollen immer den sicheren Weg gehen

Noraa ist eine 26 jährige Sängerin und arbeitet zur Zeit an ihrem ersten Album. Sie beschreibt ihre Musik als eine Art Soul Reggae.

1|  Wann hast du angefangen zu singen?

Ich denke ich habe immer gesungen. Ich habe angefangen vor Leuten zu singen, als ich 14 Jahre alt war und einer Schulband beigetreten bin. Ich have es geliebt und habe angefangen Gitarre zu lernen, aber irgendwie war es das nicht, es war eine klassische Gitarre und ich konnte dazu nicht singen. Später dann fehlte es mir wenn ich Lieder schrieb und ich habe nach 5 Jahren wieder angefangen.

2|  Was inspiriert dich im Alltag?

Leute. Unterschiedliche Leute. Ich liebe es zu reisen und neue Leute zu treffen, deren Geschichten zu hören. Ich denke das ist es was mich am meisten inspiriert. Insbesondere zur Zeit treffe ich ständig neue Leute und manchmal ist es irgendwie anstrengend, weil man sie nicht kennt, irgendwo beginnen muss, es einfach nicht dein Tag ist, aber am Ende bin ich immer sehr froh darüber und es ist eine gute Erfahrung. Also ja, Leute.

3|  Welcher Künstler inspiriert dich am meisten?

Das ist immer sehr schwer zu beantworten, aber ich glaube ich habe zwei. Ich habe mir beide erst heute im Hotel angehört. Tracy Chapman und Lauryn Hill, meine inspirierendsten Künstlerinnen. Es ist schwer zu erklären warum, es ist ein bestimmtes Gefühl. Ich bin mit Tracy Chapman aufgewachsen. Meine Eltern haben es sich eine ganze Zeit lang täglich angehört. Lauryn Hill habe ich entdeckt als ich angefangen habe Gitarre zu spielen und ich war fasziniert.

4|  Wie komponierst du deine Musik? Wo beginnst du?

Normalerweise fange ich an Gitarre zu spielen und dazu irgendwas zu singen, irgendwelche Worte, selbst Fantasiewörter. Ich brauche erst die Melodie und dann ist dort häufig ein Wort das mir immer wieder in den Kopf kommt und dann denke ich, dass das Lied vielleicht davon handeln sollte.

5|  Hast du andere Wege dich auszudrücken bis auf die Musik?

Naja, ich habe schon immer Lieder geschrieben. Keine Gedichte, aber jede Nacht bevor ich zu Bett bin habe ich Gedanken aufgeschrieben, nicht in der Form eines Tagebuchs, ich habe mich einfach danach gefühlt Dinge festzuhalten, niederzuschreiben, ich habe viele Bücher zuhause die voll geschrieben sind.

6|  Wann hast du bemerkt, dass du dieses Talent besitzt? Zu singen?

ich habe schon immer zuhause vor meiner Familie gesungen, ich vermute mal, dass sie ab und an genervt waren. Aber ich erinnere mich, dass ich eine Freundin in der Schule hatte, die immer in den Pausen gesungen hat und irgendwann habe ich mit ihr gesungen. Die Schulband hat uns dann gefragt ob wir nicht mit ihnen singen wollen, sie waren 16 und wir 14 und ja, ich denke das war der Beginn von allem, wir haben vor der ganzen Schule gesungen und es war ein tolles Gefühl.

7|  Wenn du ein Tier wärest, welches wäre das?

Wie lustig, ich habe eben erst über was ähnliches gesprochen. Hmm, ich mag Katzen. Die sind immer so bodenständig, lassen sich nicht aus der Ruhe bringen, chillen und sind auch sensibel. Katzen sind eigentlich ganz schön merkwürdig. Aber trotzdem, eine Katze, ich bin manchmal ganz schön faul. Ich bin immer die letzte die den Tourbus verlässt.

8| Wenn du ein Mikrofon hättest mit dem du jeden einzelnen Menschen erreichen könntest, was würdest du mitteilen?

Ich glaube manchmal muss man etwas verrücktes machen, den eigenen Wohlfühlbereich verlassen. das ist zur Zeit eines der Gesprächsthemen in meinem Bekanntenkreis. Leute wollen immer den sicheren Weg gehen.

Vielen, vielen Dank Nora! Es hat mich sehr gefreut mit dir zu sprechen und einen Nachmittag mit dir in Paris zu verbringen. Ich wünsche dir nur das Beste!

Jahnam

Revolutionist | Believer | Individualist | Doer | Nonconformist | Optimist | Lover

Comments are closed.